Pflege 2018-03-06T14:42:32+00:00

Aus Pflegestufen werden Pflegegrade

Zum 01.01.2017 gibt es eine Änderung im Pflegegesetz. Nach dem Pflegestärkungsgesetz II wird es neue Begutachtungsverfahren geben, die sich dann in 5 Pflegegrade aufteilen. Trotz einiger Verbesserungen bleiben nach wie vor finanzielle Lücken, wenn man häusliche oder stationäre Pflege in Anspruch nehmen muss. Die Pflege bleibt somit ein finanzielles Risiko.

 Zitat Herman Gröhe, Bundesminister für Gesundheit:

Die gesetzliche Pflegeversicherung ist eine Teilversicherung. Deshalb ist und bleibt die private Vorsorge für das Alter auch weiterhin wichtig.“

Gerne stehen wir Ihnen für dieses komplexe Thema mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir zeigen Ihnen was sich verändert, auf was man achten muss und errechnen Ihnen Ihre persönliche Vorsorgelücke. Entscheiden Sie sich dann ob Sie eine Absicherung wünschen oder nicht. 

Mit freundlichen Grüßen

Ralf-Dieter Haarke

Diese Informationen können Sie als PDF für die offline Betrachtung herunterladen.
Download als PDF

Vielleicht interessieren Sie sich auch für folgende weiterführende Informationen:

Pflegebroschüre 2017

PSGII-2017_PKV_publik_spezial